Ihr Partner für die
Montanregion Erzgebirge

Unser WeltErbe: Vermitteln und Begeistern – Impulsgeber Welterbe. 

Wir möchten Sie herzlich zum kommenden Workshop im Rahmen des EU-Projektes „Unser WeltErbe – Die montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krušnohoří“ einladen. In diesem Workshop werden die geplanten Workshops 2 und 3, die krankheitsbedingt leider ausfallen mussten, zusammengefasst, so dass für Sie als Teilnehmende ein stimmiges Gesamtbild entsteht.

Termin:               19. 01. 2019 | 10:00 bis 16:00 Uhr

Teil 1: Chancen und Potentiale einer übergreifenden Vermittlungsarbeit

10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Mittagsimbiss

Teil 2: Welterbe für junge Menschen: Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen, Museen und Schaubergwerken in der Montanregion

13:00 bis 16:00 Uhr

Ort:                      IWTG  | Seminarraum | Silbermannstr. 2 | 09599 Freiberg

Die Einladung mit dem Ablaufprogramm und eine Übersicht zu den Referenten finden Sie hier:

Einladung Workshop_Vermitteln und Begeistern_Impulsgeber Welterbe

Referenten WS 2 und 3_DW

Da der Veranstaltungsort über begrenzte Kapazitäten verfügt, bitten wir um ein Rückmeldung bis zum 09.01.2019. Sie können sich auch nur für einen der beiden Teile des Workshops anmelden.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Vortragsankündigung

Hiermit möchten wir Sie auf die aktuelle Veranstaltungsreihe der Stadt Freiberg und der Volkshochschule Mittelsachsen zum Thema „Welterbe Montanregion. DIE Chance für Freiberg“ hinweisen und herzlich einladen.

  • 15. 11. 2018 Geschichte der Montanregion und Stand des Projekts;  Prof. Helmuth Albrecht, Leiter des Instituts für Industrie archäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte
  • 22. 11. 2018 Musikgeschichte, reicher Traditionsschatz und die daraus entstandenen musikalischen Konflikte; Andreas Schwinger, Sachgebietsleiter Kultur im Amt Kultur-Stadt-Marketing
  • 29. 11. 2018 Die vielseitige Museumslandschaft und die Schätze des Erzgebirgskamms; Andrea Riedel, Direktorin des Stadt- und Bergbaumuseums Freiberg

Beginn jeweils um 18:30 Uhr im Campus Café, Prüferstr. 2, Freiberg.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie hier: Plakat_Welterbe Montanregion Freiberg

Welterbe für junge Menschen: Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen, Museen und Schaubergwerken in der Montanregion

Der Workshop muss auf Grund von Krankmeldungen einiger der Referent*innen zum genannten Termin leider entfallen und wird im Januar 2019 erneut angeboten!

Wir möchten Sie hiermit herzlich zum kommenden Workshop im Rahmen des EU-Projektes „Unser WeltErbe – Die montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krušnohoří“ einladen.

Termin:               16.11.2018 | 16:00 bis 19:00 Uhr

Ort:                     Vereinsraum des Vereins Viertes Lichtloch des Rothschönberger Stollns e. V. |  Badstraße 1 | 09629 Reinsberg

Die ausführliche Einladung finden sie hier: Einladung Workshop 2 – Welterbe für junge Menschen

Junge Menschen spielen eine zentrale Rolle für den nachhaltigen Schutz und Erhalt des kulturellen Erbes. Die Weitergabe des materiellen und immateriellen Erbes kann nur über die nachfolgenden Generationen erfolgen. Ziel muss es daher sein, junge Menschen für das Kulturerbe zu begeistern. Insbesondere UNESCO-Welterbestätten sind außerschulische Lernorte, die unterschiedliche Kulturen erlebbar machen.

Im Rahmen des Workshops sollen zentrale Fragen im Bereich der Vermittlungsarbeit für junge Menschen diskutiert werden: Wie erreicht man Jugendliche heute am besten? Wie kann man sie langfristig für das montane Erbe im Erzgebirge begeistern? Wie können Kooperationen von Schulen und Akteuren der Montanregion Erzgebirge gelingen?

Ziel ist es, das Thema Welterbe und montanes Erbe als festen Bestandteil in den Schulen im Erzgebirge zu integrieren und langfristig die Bedeutung der bergbaulichen Sachzeugen als außerschulische Lernorte zu etablieren. Der Workshop richtet sich an alle mit der Vermittlung des Kulturerbes in der Montanregion befassten Akteure: Traditions- und Bergbauvereine sowie Schaubergwerke, Lehrer*innen, Museumspersonal und weitere Interessierte.

Da der Veranstaltungsort über begrenzte Kapazitäten verfügt, bitten wir um ein Rückmeldung bis zum 12.11.2018.

Mit besten Grüßen und Herzlichem Glück Auf!

Publikation „Welterbe vermitteln ‒ ein UNESCO-Auftrag“

Band 19 der Reihe INDUSTRIEarchäologie (Reihenherausgeber: Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte der TU Bergakademie Freiberg und Sächsisches Industriemuseum Chemnitz)

Welterbevermittlung ist neben dem Schutz und Erhalt ein zentraler Auftrag der UNESCO an die Welterbestätten und die Unterzeichnerstaaten. Mit dem Tagungsband zur Fachtagung „Welterbe vermitteln ‒ ein UNESCO-Auftrag“ am 11. November 2016 setzen das Sächsische Ministerium des Innern (SMI), das Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte der TU Bergakademie Freiberg (IWTG), das Deutsche Nationalkomitee von ICOMOS e. V. und die Deutsche UNESCO-Kommission e. V. als Herausgeber diesen Auftrag um.

Die Autor*innen widmen sich in mehreren Themenkomplexen der Welterbervermittlung mit dem Focus auf Akteure und Prozesse, um den Bildungsauftrag der UNESCO-Welterbekonvention exemplarisch für Deutschland abzubilden. Den Abschluss bilden zahlreiche Praxisbeispiele aus Deutschland, womit ein breiter Überblick über konkrete Vermittlungstätigkeiten entstanden ist. Die Ergebnisse der Abschlussdiskussion und die daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen sind im Schlussteil der Publikation dokumentiert.

Die Publikation steht als Download für Sie hier bereit:

https://tu-freiberg.de/fakult6/technikgeschichte-und-industriearchaeologie/welterbe-vermitteln

KONFERENZANKÜNDIGUNG

Fachtagung

„Welterbe als Bildungs- und Arbeitsorte in Europa“,

9. November 2018 in Leipzig, 10:00 bis ca. 17:00 Uhr

Das Welterbe durch Kenntnisse und breite Bekanntheit besser zu bewahren und damit die Forderungen aus der Welterbekonvention umzusetzen, ist eine kontinuierliche Aufgabe und Herausforderung. Daher setzen das Sächsische Staatsministerium des Innern, das Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte der TU Bergakademie Freiberg, die Deutsche UNESCO-Kommission e. V., das ICOMOS Deutschland e. V. und
das Institut Heritage Studies (IHS) den 2016 initiierten Fachaustausch zwischen Welterbe-Experten und Zivilgesellschaft zum Thema Welterbe-Vermittlung mit einer internationalen Fachtagung „Welterbe als Bildungs- und Arbeitsorte in Europa“ im Rahmen der „denkmal – Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung“ in Leipzig fort.

Die Konferenzankündigung finden Sie hier: Konferenzankündigung 2018_Welterbe als Bildungs- und Arbeitsorte in Europa_

Die Einladung und Anmeldedetails finden Sie hier: Tagung Welterbe als Bildungs- und Arbeitsorte_Leipzig

Bitte melden Sie sich bis zum 02.11.2018 unter folgender Mailadresse an: denkmalmesse@iwtg.tu-freiberg.de

Berggeschrey.2018

Stellenausschreibung zum LEADER – Kooperationsprojekt

Beim Förderverein Montanregion Erzgebirge e.V. sind zum frühestmöglichen Zeitpunkt und in Abhängigkeit von der endgültigen Projektbewilligung, jedoch nicht vor Oktober 2018 zwei Stellen als

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiter im LEADER Kooperationsprojekt „Berggeschrey.2018“

im Rahmen der LEADER – Förderperiode 2014 – 2020 befristet zu besetzen.

Vergütung:                       in Anlehnung an TVöD 11 TV-L
Stellenumfang:                  0,625 VZÄ
Befristung:                        36 Monate

Eine der beiden Stellen wird ihren Sitz im Raum Freiberg, die andere im Raum Annaberg-Buchholz haben. Dadurch wird die Anbindung an bestehende Arbeitsnetzwerke ermöglicht. Der Austausch zwischen den zu besetzenden Stellen ist für den Projekterfolg von großer Bedeutung. Bewerbungsende ist der 31.08.2018.

Die vollständige Stellenausschreibung als PDF finden Sie hier: Stellenausschreibung_Berggeschrey.2018

Klingende Montanregion 24. – 27. Mai  2018

Die Silberstadt Freiberg erinnert in diesem Jahr mit vielfältigen Veranstaltungen an den ersten Silberfund 1168 und die urkundliche Ersterwähnung des Ortsnamens Freiberg 1218.

Programm:

24.05.2018 | Eröffnungskonzert | 20:00 Uhr, Dom St. Marien

Domorganist Albrecht Koch lässt vergessene Werke von Kompo-nisten aus der Montanregion Erzgebirge auf der kleinen und großen Silbermann-Orgel erklingen. Entdecken Sie die Musik von J. Kuhnau, V. Bräutigam, J. S. Beyer, J. Chr. Erselius, C. G. Tag, G. A. Homilius, H. Otto und T. Kirchner.

25.05.2018  | Kolloquium Facetten der Montanregion | 10:00 Uhr, Alte Mensa der Technischen Universität Bergakademie Freiberg

Begrüßung durch Oberbürgermeister Sven Krüger und Prof. Dr. Helmuth Albrecht. Unter Leitung von Prof. Dr. Helmut Albrecht werden umfassende Einblicke zum aktuellen Stand der Montan-region sowie zur gemeinsamen Kulturgeschichte gegeben.

  • „Welterbe-Projekt Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“ – Prof. Dr. Helmut Albrecht
  • „Bergbauvereine der Montanregion“ – Dr. Daniela Walther
  • „Musik der Montanregion“ – Andreas Schwinger
  • „Kunstgewerbe der Montanregion“ – Juliane Kröner
  • „Die historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft – Aufbau und Wirken“ – Heiko Götze
  • „Nach der letzten Schicht – Von der Montanregion Harz zum Weltkulturerbe“ – Dr. Johannes Großewinkelmann & Ulrich Reiff

25.05.2018 | Bergmännisches Konzert |19:30 Uhr, Konzert- und Tagungshalle Nikolaikirche

Historisch wertvolle bergmännische Werke (u.a. weg) des Freiberger Komponisten August Ferdinand Anacker sowie des bekannten Komponisten Ludwig van Beethoven werden unter der Gesamtleitung von Andreas Schwinger aufgeführt. Genießen Sie die Interpretationen des Stadtchor Freiberg e.V., des Freiberger Bergsänger e. V., des Chores des historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft e. V., der Mittelsächsischen Philharmonie, von Studenten der Hochschule für Musik Dresden und der Bläsergruppe des Erzgebirgsensembles Aue.
Werke:
Kantate „Bergmannsgruß“ von August Ferdinand Anacker
„Chorfantasie“ von Ludwig van Beethoven

26.05.2018 | Die Montanregion erleben, entdecken, … |10:00 Uhr, Freiberger Altstadt

Mitglieder der Montanregion stellen sich vor. In Wort, Bild und Musik. Kommen Sie mit Vertretern unterschiedlichster Städte aus der Montanregion ins Gespräch! Erfahren Sie mehr über unser Erzgebirge und seine schönen Ausflugsziele. Selbstverständlich kommt auch die bergmännische Musik nicht zu kurz. Die Kapellen der Städte musizieren gemeinsam für Sie!

Für Kinder gibt es auf dem Schloßplatz eine bergmännische Erlebniswelt.

26.05.2018 | Bergmännisches Abschlusskonzert OPEN AIR |17:00 Uhr, Schlosshof Schloss Freudenstein

Unter der Leitung des Bergmusikmeisters des Bergmusikkorps Saxonia Freiberg Jens Göhler spielen:

  • Bergmusikkorps Saxonia Freiberg e. V.
  • Musikkorps der Stadt Olbernhau
  • Musikkorps der Bergstadt Schneeberg e.V.

27.05.2018 | Bergmännischer Gottesdienst |10:00 Uhr, Dom St. Marien

Der Link zur Website: http://www.silberrausch-freiberg.de/

Bergbau Erlebnistage 2018

Ein Wochenende Bergbau(kultur) pur am 2. und 3. Juni 2018

Die Erlebnistage »Bergbau Erlebnistage“ finden jährlich am ersten Wochenende im Juni, parallel zum deutschlandweiten UNESCO-Welterbetag, statt. Erleben Sie erzgebirgische Bergbautraditionen, seltene Fördertechnik in Aktion, Sonderführungen Unter- und Übertrage oder begeben Sie sich wandernd auf die Spuren der Bergleute.

Rund um Schneeberg, Ehrenfriedersdorf, Freiberg und Altenberg laden zahlreiche Einrichtungen herzlich dazu ein, während der »Bergbau Erlebnistage 2018« einen Teil der Kulturlandschaft kennen zu lernen. Eine Vielzahl von Bergwerken, Bergbaumuseen und Bergbaulandschaften bieten Möglichkeiten für Groß und Klein mehr von unseren „Erbe“ zu befahren und zu erforschen. Erleben Sie erzgebirgische Bergbautraditionen, seltene Fördertechnik in Aktion, Sonderführungen Unter- und Übertrage oder begeben Sie sich wandernd auf die Spuren der Bergleute.

Glück Auf und herzlich Willkommen in der Erlebnisheimat Erzgebirge!

Der Link zur Website: https://www.erzgebirge-tourismus.de/bergbauerlebnistage/

„Wege zur Finanzierung von Projekten und Ehrenamt“

Einladung zur Informationsveranstaltung am 25.04.2018 um 16 Uhr im DBI, Halsbrücker Str. 34 in 09599 Freiberg

Die Finanzierung von Vereinsarbeit und Projektideen ist stets ein schwieriges Thema in der ehrenamtlichen Arbeit.

Das Regionalmanagement der Region „Silbernes Erzgebirge“ lädt Sie herzlich ein, sich zu neuen und erprobten Finanzierungsmodellen informieren zu lassen und dazu ins Gespräch zu kommen.

Ablauf:

  • 16:00 Uhr Netzwerken – Kaffee und Gespräche
  • 16:30 Uhr Was ist Crowdfunding und wie funktioniert es?
  • 17:45 Uhr Finanzierung mit Hilfe von Bußgeldern
  • 18:00 Uhr Pause
  • 18:15 Uhr Welche Möglichkeiten bietet das LEADER-Förderprogramm zur
    Entwicklung des ländlichen Raumes für Vereine?
  • 18:50 Uhr Professionell im Ehrenamt
  • 19:15 Uhr Noch Fragen?
    Zeit für individuelle Fragen und Gespräche
    Lockeres Ende der Veranstaltung

Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 23. 04.2018 mit dem Teilnahmebogen an.

Die Einladung finden Sie hier: Einladung-25042018


Entdeckertouren im Herbst 2017

30.09.2017
„Der Bergbau des Hohen Horst“ (Kirchberg/Hartmannsdorf/Langenweißbach) mit den Kirchberger Natur- und Heimatfreunden des NABU Deutschlands e. V.. Beginn: 10:00 Uhr. Treffpunkt: Weg zum Wald zwischen Wasserwerke Burkersdorf und Schneeberger Straße 36, 08107 Kirchberg (Parkplatz Heinrich-Braun-Klinikum)

14.10.2017
„Bergbau und Geologie des Pöhlbergs“ Beginn: 10:00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz an den „Butterfässern“ an der Pöhlbergauffahrt, 09456 Annaberg-Buchholz

Internationale Freiwillige im Dienst von Welterbe-Objekten in Freiberg und Region

Das Welterbe-Projekt Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří schafft internationale Begegnungen. Teilnehmer eines internationalen Workcamps kümmern sich aktuell in Freiberg und Umgebung um ausgewählte Welterbe-Objekte.

zum Artikel …

Erzgebirge auf dem Weg zum Welterbe – letzter Schliff für Antrag

Mit 800 Jahren Bergbau will das Erzgebirge Weltkulturerbe werden. Momentan läuft die Feinarbeit am überarbeiteten Antrag, um im zweiten Anlauf den Titel zu holen. In der Zwischenzeit bringen internationale Freiwillige zwei potenzielle Welterbe-Objekte auf Vordermann.

Zum Zeitungs-Artikel …

Tag des offenen Denkmals

Bestaunen Sie am 11.09.2016 die Übertage-Anlagen der „alten Elizabeth“ und erleben sie Einblicke in die Bergbaugeschichte von Freiberg.

Ebenso sehenswert ist das aus dem Jahr 1831 stammende Schwarzenberg-Gebläse, welches als eines der historisch bedeutendsten Werke der deutschen Maschinenbaukunst gilt.

Lesen Sie mehr…

Tag des offenen Denkmals 2017: Unterstützung der Silberhütte Sankt Georgen in Schneeberg

Die Silberhütte Sankt Georgen zu Schneeberg konnte am Tag des offenden Denkmals ca.200-250 Besucher begrüßen, die sichsämtlich vom bisher Geleisteten bei der Rekonstruktion der Silberschmelzhütte sehr beeindruckt zeigten. Die zwei Ausstellungen fanden großes Interesse ebenso wie die Führungen durch Vereinsmitglieder

durch die bereits fertiggestellten Bereiche. Die Pferdekutschfahrten durch die SchneebergerBergbaulandschaft hatten einen hohen Zuspruch und auch das abschließende Konzert des Schneeberger Bergchors kam hervorragend an.

Freiwillige helfen im Bergbau

Junge Leute aus aller Welt arbeiten an Projekt in Halsbrücke mit.

Zum Zeitungs-Artikel …

SICHTwechsel
SCHICHTwechsel

Montanregion
Erzgebirge

montanität
für alle